Klinische Chemie

Im Fachbereich Klinische Chemie werden ca. 1000 Parameter untersucht. Der größte Teil der Analysen entfällt auf die Untersuchung der Allgemeinen Klinischen Chemie. Auch die Verfahren der speziellen Klinischen Chemie sind in unserem Labor fest etabliert.

Fachgebiete:

1. Allgemeine Klinische Chemie


2. Spezielle Klinische Chemie

Die Schwerpunkte der Speziellen Klinischen Chemie liegen in folgenden Bereichen:

  • AAK-Diagnostik: Bestimmung einer großen Palette von AAK, die ständig erweitert wird
  • Endokrinologie: Schilddrüsenparameter, Fertilitätshormone, Hypophysen-/ Nebennierenrindenhormone
  • Proteindiagnostik: Spezielle Proteine, Proteinelektrophoresen, Gammopathien, Urinelektrophoresen
  • Toxikologie/TDM: Drogen-/ Medikamentenscreening, Drug Monitoring
  • Tumormarker
  • Autoantikörper
  • Liquoranalytik: Basisprogramm, Liquor-Zellbild, Isoelektrische Fokussierung, Auswertung des Reiber-Diagramms, Infektionsserologie
  • POCT-Analytik: Blutglucosegeräte auf allen Klinikstationen, BGS-Geräte
  • Hormonanalytik