Logo Labor Publisher

25(OH)D-Derivate(U)

 
Stand vom 19.03.2015
Bezeichnung 25(OH)D-Derivate
Zuordnungen Klinische Chemie, Vitamine
Parameter Bestimmt werden:
25(OH)D3
25(OH)D2
24,25(OH2)D3
3c-epimer 25(OH)D3
Klinische Indikationen Abklärung unplausibler 25(OH)-Vitmain D-Werte
Methode LC-MSMS
Ansatztage nach Bedarf
Beurteilung Mit der Quantifizierung von 25(OH)D2 kann eine Substitution mit Ergocalciferol oder der, wenn auch geringe, ernährungsbedingte Vitamin D-Anteil (z.B. aus Eiern, Pilzen etc.) erfasst werden. 24,25(OH)2D3 ist ein primärer Metabolit in der Vitamin D-Verstoffwechselung und 3c-epimer 25(OH)D3 ein noch wenig bekannter Metabolit der derzeit hinsichtlich seiner klinischen Bedeutung an Interesse (Kinder < 1 Jahr) gewonnen hat.

Hinweise zum Leistungsverzeichnis

Die angegebenen Referenzbereiche sind ggf. von der verwendeten Untersuchungsmethode abhängig und können daher nur zur Orientierung dienen. Die Angaben zu klinischen Indikationen, Beurteilungen und Bemerkungen beziehen sich auf wichtige Informationen zur jeweiligen Laboruntersuchung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner. 

(N), (U), (W) = Die im Leistungsverzeichnis mit W (Weiterleitung) gekennzeichneten Untersuchungen werden von Laboratorien des Laborverbundes für Medizinische Diagnostik, die mit U (Unterauftrag) gekennzeichneten Untersuchungen werden von anderen Laboratorien durchgeführt und gegebenenfalls auch abgerechnet. Mit N werden alle Leistungen gekennzeichnet, die noch nicht akkreditiert sind.